Skip to main content

Manual zur Aktienanalyse

Wie komme ich zur Aktienanalyse?

Menüauschnitt zur Aktienanalyse

Zur Aktienanalyse gelangen Sie, wenn Sie im Menü oben auf Analyse klicken, als nächstes auf Aktien. Sie landen zunächst in der Aktiengruppe des DAX. Der Tag, von dem die Analysedaten sind, ist unterschiedlich voreingestellt. Für unsere Premium-Abonnenten ist es der Tag des aktuellsten verfügbaren Xetra-Schlusskurses, und für Newsletter-Abonnenten liegt das Datum 5 Wochen in der Vergangenheit. Wenn Sie nicht eingeloggt sind, dann ist das Datum 12 Wochen in der Vergangenheit. 

Tipp: Als Abonnent erkennen Sie, ob Sie eingeloggt sind, nicht nur am Datum, bei dem Sie landen, sondern auch ganz oben: Wenn Sie nicht eingeloggt sind, steht dort LOGIN ABO, wenn sie eingeloggt sind, ABO LOGOUT.

Wie wähle ich eine Aktiengruppe aus?

Auswahlbox Aktiengruppe

Sie haben die Möglichkeit zwischen den 4 Aktiengruppen - DAX, MDAX, TecDAX und SDAX - eine Gruppe für Ihre Analyse auszuwählen. Dazu gehen Sie oben links auf das Aufklappmenü „Aktiengruppe“ und wählen Ihre zu analysierende Aktiengruppe aus. Mit der Auswahl "Prime Standard" erhalten Sie eine Liste mit allen obenstehenden Gruppen, sowie einigen Aktien, die zu einem früheren Zeitpunkt in einem der Indizes waren.

Tipp/Hinweis: Bei einem Wechsel der Aktiengruppe, oder auch beim Wechsel zwischen einer Aktienliste und Details zu einer Aktie, wird das ausgewählte Analysedatum "mitgenommen". 

Wie interpretiere ich die Aktienliste?

Punktezusammensetzung

Nachdem Sie Ihre zu untersuchende Aktiengruppe ausgewählt haben, erscheint eine nach der Levermann-Gesamtpunktzahl sortierte Liste mit Aktien der ausgewählten Gruppe.

Vor der Spalte „Punkte“ mit dem aktuellen Punktestand nach der Levermann-Methode, finden Sie die Spalte „Historie“. Diese dient als Vergleich für Sie, wie viele Punkte die jeweilige Aktie vor einem Jahr, einem Quartal, einem Monat, einer Woche und vor einem Tag erreicht hat, damit Sie einen gewissen Überblick über die Veränderung der Aktie haben.

In der Spalte „Punktbild“ sehen Sie, wie sich die Punktsumme zusammensetzt. Insgesamt finden Sie im Punktbild 13 Zeichen, wobei jedes einzelne Zeichen für einen Wert einer Kennzahl der Levermann-Methode steht: entweder ein Plus, ein Minus oder ein Kreis. Das Plus/ Minus zeigt an, dass eine Aktie bezüglich einer Kennzahl einen Pluspunkt/ Minuspunkt bekommen hat, wohingegen der Kreis signalisiert, dass eine Aktie bezüglich einer Kennzahl neutral eingeschätzt wird. Der aktuelle Punktstand kommt dann so zustande, indem Sie das Plus als eine +1, das Minus als eine -1 und den Kreis als Null betrachten und schließlich alle 13 Felder aufaddieren.

Tipp/Hinweis: Falls Sie das Buch „Der entspannte Weg zum Reichtum“ von Susan Levermann grad im Moment nicht zur Hand haben und Sie nicht mehr genau wissen, wie die Grenzen zur Punktevergabe ausschauen oder Sie sich nicht die Mühe machen wollen das ganze Buch danach zu durchsuchen, haben wir für Sie die Schwellenwerte in der Detailansicht einer Aktie angemerkt. Dazu klicken Sie entweder in die Spalte Gesellschaft oder ISIN der Aktie, dann gelangen Sie auf beide Arten zur Detailansicht der Aktie. Details zur Punktvergabe in einzelnen Kriterien können Sie unter Info / Levermann-Methode / 13-Kennzahlen  nachlesen.

Ich bevorzuge eine andere Reihenfolge für meine Analyse. Kann ich die Sortierung der Liste ändern?

Punkte

Das geht sehr einfach. Standardmäßig ist die Liste immer nach den Punkten absteigend geordnet, d.h. ganz oben auf der Liste sehen Sie die Aktien mit der höchsten Punktzahl. Möchten Sie hingegen eine aufsteigende Anordnung und wollen zuerst die Aktien mit der schlechtesten Bewertung sehen, dann klicken Sie auf das Feld „Punkte“. Genauso können Sie das auch mit dem Kurs machen, gehen Sie dann einfach auf das Feld „Kurs“ und stellen Sie ein, ob Sie eine absteigende oder aufsteigende Sortierung bezüglich des Kurses haben wollen. Sie können die Liste auch alphabetisch anordnen, indem Sie entweder auf „Gesellschaft“, „Xetra“ oder „Reuters“ klicken.

Tipp/Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die Anordnung verloren geht, sobald Sie die Aktiengruppe oder das Analysedatum ändern.

Ich suche nach einer ganz bestimmten Aktie, weiß aber nicht genau, zu welcher Aktiengruppe sie gehört.

Sucheingabe mit der ISIN

Sofern Sie die Aktiengruppe, der für Sie interessierten Aktie schon kennen, können Sie im Menü „Aktiengruppe“ die zugehörige Gruppe der Aktie wählen und im Anschluss in der Liste nach dieser suchen oder direkt in das Suchfeld den Namen des Unternehmens, die ISIN, oder eine Abkürzung (Xetra, Reuters) eingeben. Falls Ihnen die zugehörige Aktiengruppe unbekannt ist, gehen Sie auf die Aktiengruppe „Deutsche Prime Standard Aktien“ - im Prime Standard sind alle 4 Gruppen DAX, MDAX, SDAX und TeDAX enthalten. Nun können Sie in das Suchfeld über der Liste ein Merkmal der gesuchten Aktie eingeben.

Tipp/Hinweis: Es ist vielleicht hilfreich zu wissen, dass keine vollständige Eingabe im Suchfeld erforderlich ist, und auch keine Eingabe, die mit dem ersten Buchstaben des gesuchten Merkmals beginnt. Es reicht zum Beispiel bei der ISIN aus, wenn Sie einen Teil der ISIN der zu suchenden Aktie eingeben. So finden Sie die gewünschte Aktie fast immer auch über die WKN, die ja meist Teil der ISIN ist. 

Ich habe die gewünschte Aktie gefunden und möchte detailliertere Informationen haben.

Es gibt zwei Möglichkeiten, auf die Detailansicht zu einer Aktie zu kommen: Sie können entweder auf den Namen der Gesellschaft klicken oder auf die ISIN.

Tipp/Hinweis: Durch den Klick auf die ISIN wird ein neuer Tab oder ein neues Fenster mit der Detailansicht der Aktie geöffnet. Die Aktienliste mit den von Ihnen eingestellten Eigenschaften steht Ihnen dann weiter zur Verfügung. Im Gegensatz dazu gelangen Sie durch den Klick auf den Namen der Gesellschaft im bestehenden Tab zur Detailansicht der Aktie. Wenn Sie dann durch den „Zurück“ Button des Browsers auf die Aktienliste zurück navigieren, gehen die von Ihnen davor eingestellten Eigenschaften, wie z.B. die Sortierung, in den meisten Browsern verloren.

Anmerkung (nur) für Safari-Browser-User: Safari merkt sich die Inhalte von Eingabefeldern, und füllt diese eigenständig wieder aus, wenn Sie auf die Seite mit Hilfe des entsprechenden Browser-Buttons zurück navigieren.

Was ist besonders auf der Detailseite einer Aktie?

In der Detailansicht finden Sie die Analyse-Werte, auf der die Punktevergabe zu den Kennzahlen beruht - und auch die Grenzwerte für die Punktvergabe in den Kennzahlen. 

Tipp/Hinweis: Vielleicht hilft es Ihnen, dass Sie die Kennzahlen nach Gruppen bezüglich der Punktvergabe sortieren können. Damit haben Sie durch die Gruppierung einen besseren Überblick, welche Kennzahlen einen Plus-/ Minuspunkt oder welche Kennzahlen sich neutral verhalten haben. Um die Kennzahlen nach den Kategorien +, - oder o anzuordnen klicken Sie auf das Feld „Punkte“.

Tipps zu unseren Mappen

Was sind Mappen und wozu dienen Sie?

„Mappen“ ermöglichen die Funktion, dass Sie sich als Abonnentin / als Abonnent einmal täglich per Email benachrichtigen lassen können, wenn bei einer für Sie interessanten Aktie ein bestimmtes Ereignis, das Sie selbst einstellen können, auftritt. Auf diese Weise ermöglichen wir Ihnen einen zeitsparenden und effizienten Überblick über Ihre Aktien und versuchen, Ihnen so viel Arbeit wie möglich zu ersparen. Sie bleiben immer auf dem aktuellen Stand der Aktien, die Sie interessieren, ohne selbst viel Aufwand betreiben zu müssen.

Was ist die Voraussetzung für die Nutzung der Mappen?

Um die Mappen nutzen zu können, müssen Sie ein Abo abgeschlossen haben. Die Funktionalität steht nicht nur im Premium-Abo, sondern auch im Newsletter-Abo zur Verfügung.

Wie unterscheidet sich die Nutzung im Newsletter-Abo und Premium-Abo?

Als Newsletter-Abonnent/in haben Sie Zugriff auf Daten, die 5 Wochen in der Vergangenheit liegen, während Sie als Premium-Abonnent/in auf tagesaktuelle Daten zugreifen können. Dieser Unterschied spiegelt sich auch bei der Nutzung der Mappen wider. Mit dem Newsletter-Abo testen Sie die Benachrichtigung für Veränderungen in der Levermann-Punktzahl, die vor 5 Wochen stattgefunden haben.

Im Premium-Abo werden Sie in der Regel eine gute Stunde nach Xetra-Börsenschluss benachrichtigt, wenn sich aufgrund des aktuellen Schlusskurses bzw. aktueller Veränderungen kursunabhängiger Kennzahlen eine andere Levermann-Bewertung einer für Sie interessanten Aktie ergibt.

Wie komme ich zu den Mappen?

Zu den Mappen gelangen Sie, indem sie oben auf Analyse gehen und dann auf Mappen klicken.

Wie lege ich eine erste Aktienmappe an?

1. Erste Einstellungen treffen

Nachdem Sie in der Navigation „Mappen“ ausgewählt haben, kommen Sie auf die Seite mit ihren Aktienmappen. Gehen Sie dann auf den Button „Erste Aktienmappe anlegen“. Anschließend wird eine Seite angezeigt, auf der Sie bestimmte Einstellungen zu Ihrer Mappe treffen können.

Als erstes geben Sie in das Eingabe-Feld den gewünschten Namen Ihrer Aktienmappe ein, dann können Sie bei den Ereignissen ein Häkchen setzen, bei deren Auftreten Sie benachrichtigt werden wollen.

Tipp/Hinweis: Wir zeigen Ihnen weiter unten anhand von Beispielen, wie Sie Ihre Mappen so anlegen können, dass Sie Signale genau entsprechend der von Susan Levermann beschriebenen Strategie erhalten. 

2. Einzelne Aktien auswählen

Klicken Sie nun auf „Mappe speichern und weiter“. Daraufhin erscheint unterhalb der Felder, die Sie bereits gesehen haben, eine Liste, in der Sie einzelne Aktien für die Mappe auswählen können. Die Liste können Sie alphabetisch nach Name des Unternehmens, nach Reuters-Ticker bzw. Xetra-Ticker,  oder nach ISIN sortiert anzeigen lassen. Um eine Aktie in Ihre Mappe hinzuzufügen, setzen Sie ein Häkchen für die Aktion „Hinzufügen“ in der unteren Liste. Für das Entfernen einer Aktie ein Häkchen für „Entfernen“ in der oberen Liste.

Tipp/Hinweis: Die Änderungen durch Entfernen bzw. Hinzufügen wirken sich erst aus, wenn Sie den Button  „Änderungen speichern“. Ebenso wirken sich die Änderungen an Nachrichten erst durch "Änderungen speichern" aus. Wenn Sie ohne Speichern zurück zur Mappenliste gehen, werden Ihre Änderungen nicht übernommen.

3. Warum einzelne Aktien auswählen?

Für Kaufsignale ist es am effizientesten, eine Mappe mit Signalen für Aktiengruppen anzulegen. Die Aktien, die sich in Ihrem Depot befinden, könnten Sie getrennt in einer Mappe mit den gewünschten Verkaufssignalen speichern. Dann werden Sie nicht bei jeder Bewegung einer Aktie, die Sie nicht halten, mit einer Verkaufs-Benachrichtigung belästigt. Und noch ein weiterer Vorteil: Aus der Liste in einer Mappe mit ausgewählten Aktien haben Sie die Möglichkeit, aus der Mappe direkt zur Detailansicht der Aktie in der Aktienanalyse zu kommen, indem Sie in der Spalte „ISIN/ zur Analyse“ auf die ISIN der Aktie klicken.

Wie ändere ich die Einstellungen einer Mappe?

Für nachträgliche Änderungen Ihrer Mappe können Sie auf der Übersichtsseite mit den Aktienmappen auf den Button „Mappe bearbeiten“ klicken. Zum Entfernen einer Mappe gehen Sie ebenfalls auf „Mappe bearbeiten“ und anschließend auf „Mappe entfernen“.

Zum Anlegen einer weiteren Mappe klicken Sie in der Übersichstseite auf „eine weitere Aktienmappe anlegen“ und fahren Sie wie weiter oben - für die erste Mappe - beschrieben fort.

Mappen im Beispiel: Nachrichten "Original Levermann" einrichten

Muster Benachrichtigung

Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Mappen anlegen würden, wenn Sie ihre Aktien exakt nach der Levermann Methode kaufen und verkaufen. "Würden" deshalb, weil Sie die unten stehenden 4 Mappen mit einem Klick (auf "Original Levermann Aktien anlegen") erzeugen können, und dann nur noch Ihre Aktien entsprechend in die "Verkaufs"-Mappen eintragen müssen.

Wir unterscheiden 4 Ereignis-Situationen, die Signale nach Levermann auslösen: „Kaufen“ und „Verkaufen“, jeweils für Aktien mit hoher Marktkapitalisierung (Large Caps, im DAX) bzw. mit niedrigerer Marktkapitalisierung  (Mid Caps und Small Caps, im MDAX, SDAX und TecDAX). 

Dementsprechend legen wir 4 Mappen an: 

  1. Levermann Kaufen Large
  2. Levermann Kaufen Mid/Small
  3. Levermann Verkaufen Large
  4. Levermann Verkaufen Mid/Small

Auf diese Weise berücksichtigen wir, dass Susan Levermann für Large Caps andere Schwellenwerte vorschlägt als für die nach Marktkapitalisierung kleineren Aktien.

Mappe 1: Levermann Kaufen Large

Die erste Mappe sorgt für Benachrichtigungen, wenn nach Levermann ein Kauf-Signal für Large-Caps eintritt - also dann, wenn eine Aktie auf 4 oder mehr Punkte steigt. 

Dazu legen Sie zuerst eine Mappe an, zum Beispiel mit dem Namen „DAX kaufen“, und treffen dann folgende Einstellungen:

  • Häkchen bei  „Ich will per Email benachrichtigt werden, wenn eine Aktie der Aktienmappe auf ____ oder mehr Punkte steigt.“
  • Eintrag "4" im Eingabefeld der gleichen Zeile
  • Häkchen bei DAX

Dann speichern Sie die Einstellungen mit „Änderungen Name / Nachrichten speichern“.

Mappe 2: Levermann Kaufen Mid/Small

Die zweite Mappe sorgt für Benachrichtigungen, wenn nach Levermann ein Kauf-Signal für Mid-Caps und Small-Caps eintritt - also dann, wenn eine Aktie auf 7 oder mehr Punkte steigt. 

Dazu legen Sie eine weitere Mappe an, zum Beispiel mit dem Namen „M/S/TecDax kaufen“, und treffen dann folgende Einstellungen:

  • Häkchen bei  „Ich will per Email benachrichtigt werden, wenn eine Aktie der Aktienmappe auf ____ oder mehr Punkte steigt.“
  • Eintrag "7" im Eingabefeld der gleichen Zeile
  • je ein Häkchen bei MDAX, SDAX, und TecDAX

Speichern nicht vergessen!

Mappe 3: Levermann Verkaufen Large

Die dritte Mappe sorgt für Benachrichtigungen, wenn nach Levermann ein Verkaufs-Signal für Large-Caps eintritt - also dann, wenn eine Aktie auf 2 oder weniger Punkte sinkt. Und Sie diese Aktie im Depot (oder auf einem fiktiven Depot, einer Watchlist) haben. 

Die Mappe könnte "DAX verkaufen heißen". Einstellungen:

  • Häkchen bei  „Ich will per Email benachrichtigt werden, wenn eine Aktie der Aktienmappe auf ____ oder weniger Punkte sinkt.“
  • Eintrag "2" im Eingabefeld der gleichen Zeile
  • KEIN Häkchen bei DAX - sonst bekommen Sie unnötige Nachrichten - zum Beispiel für Aktien, die es "nur auf einen Wert von 3 geschafft" haben, dann aber wieder abgesunken sind. 

Dann speichern Sie die Einstellungen mit „Änderungen Name / Nachrichten speichern“.

Nun suchen Sie in der Aktientabelle alle DAX Aktien, die Sie aktuell (oder fiktiv) im Depot haben und fügen sie in die Aktienmappe hinzu. Nutzen Sie dazu das Suchfeld "Suchen zum Hinzufügen" zwischen den beiden Tabellen!

Tipp/ Hinweis: Diese Mappe dient auch für den schnellen Zugriff auf die Analyse-Details zu Ihren DAX Aktien: Indem Sie in der Spalte „ISIN / zur Analyse“ auf die zugehörige ISIN der Aktie klicken, kommen Sie schnell zu den Details.

Tipp/ Hinweis: Vergessen Sie nicht, verkaufte Aktie zu entfernen, damit Sie im weiteren Verlauf keine überflüssigen Signale erhalten - wenn die Bewertung leicht steigt, ohne ein Kaufsignal auszulösen, und dann wieder abfällt.

Mappe 4: Levermann Verkaufen Mid/Small

Die vierte Mappe sorgt für Benachrichtigungen, wenn nach Levermann ein Verkaufs-Signal für Mid-Caps und Small-Caps eintritt - also dann, wenn eine Aktie auf 4 oder weniger Punkte sinkt. Und Sie diese Aktie im Depot (oder auf einem fiktiven Depot, einer Watchlist) haben. 

Die Mappe könnte "M/S/TecDAX verkaufen" heißen. Einstellungen:

  • Häkchen bei  „Ich will per Email benachrichtigt werden, wenn eine Aktie der Aktienmappe auf ____ oder weniger Punkte sinkt.“
  • Eintrag "4" im Eingabefeld der gleichen Zeile
  • KEIN Häkchen bei MDAX etc. - sonst bekommen Sie unnötige Nachrichten - zum Beispiel für Aktien, die es "nur auf einen Wert von 5 geschafft" haben, dann aber wieder abgesunken sind. 

Speichern mit „Änderungen Name / Nachrichten speichern“, dann suchen und hinzufügen der MDAX-, SDAX- und TecDAX-Aktien, die Sie aktuell (oder fiktiv) im Depot haben.

Tipps/Hinweise zur Mappe 3 gelten analog.